Qualifikation mit “e”

01.07.2009 Blees Beitrag in der Kategorie Berufliche Weiterbildung, Berufsbildung, Bildungspolitik, E-Learning, Kompetenz, Mediennutzung, Web 2.0 | Kommentieren » |

Am 8. und 9. Juni fand in Berlin die Fachtagung “eQualification – Neue Medien, neue Wege der Qualifizierung” statt. Nach Auskunft der Veranstalter (Projektträger DLR) sollten die Potentiale der digitalen Medien zur Unterstützung struktureller Reformen in der beruflichen Bildung und neue Formen der Arbeits-, Qualifizierungs- und Kommunikationsprozesse der Fachöffentlichkeit präsentiert werden. Erfolgreiche Praxisbeispiele aus dem Förderprogramm “Neue Medien in der Bildung” und in Folge der Bekanntmachungen von 2007 und 2008 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Erforschung und zum Einsatz digitaler Medien bzw. Web 2.0 Applikationen in der beruflichen Qualifizierung wurden hierbei vorgestellt.
Die Foliensätze der Vorträge sind online abrufbar. Der Mediendidaktiker Michael Kerres war mit einem Beitrag zum Projekt “Web 2.0 im Handwerk” (s. auch hier) vertreten, und schließt in seinem Blog noch einige interessante Bemerkungen im Zusammenhang mit der Veranstaltung an, zum einen zu “Web 2.0 und heterarchische Organisationen” und zum anderen zur Nähe von Web 2.0-Lernkonzepten zu den abgeschlossenen BMBF-Programmen QUEM und Lernkultur Kompetenzentwicklung.


Verfolgen Sie alle Kommentare auf diesen Eintrag im RSS 2.0-Feed. Sie können einen Kommentar eingeben oder ein Trackback von Ihrer Seite erstellen.

  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
  • StudiVZ-Logo


Verwandte Beiträge zu diesem Artikel

  • » Schulsozialarbeit in Deutschland
  • » Europe goes OER. Welchen Weg geht Deutschland?
  • » Jetzt erschienen: Zeitschrift Weiterbildung, Heft 2/2014: Digitale Medien - Lernen ohne Grenzen
  • » Didacta 2014
  • » 8. März 2014 - Internationaler Frauentag - Beitrag zur Studie "Frauen auf dem Sprung", Hinweise auf Aufrufe, Aktionen, Veranstaltungen und auf Unterrichtsmaterial

  • Ihr Kommentar